Tomaten – erster Versuch

Dave schenkte mir fünf Tomatenpflanzen. Die aus Großbritannien mitgebrachten Samen gingen so reichlich auf, so dass er etliche Pflänzchen vergeben konnte. Damit ist die erste Aktion im neuen Hausgarten besiegelt: Mein allererster Versuch mit dem Anbauen von Tomaten – vorerst in Kübeln, da die Erde im Garten für Gemüseanbau noch nicht vorbereitet ist. Das gelingt sicher erst im nächsten Jahr.

Die Pflänzchen sind mit bester Tomatenerde versorgt. Eine automatische Bewässerung wird noch installiert. Mal schauen, was draus wird …

2 Gedanken zu „Tomaten – erster Versuch“

  1. Na da drücke ich feste die Daumen! Sonne her, keinen Regen auf die Pflanzen und fleißige Bienchen – oder brauchen Tomaten gar gar keine Bienen?! Hmmmm???

    Der Winterheckenzwiebel gehts übrigens gut, sie blüht und läßt schön grüßen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.